Samstag, 24. September 2011

NEU: MILFORD Sweet Chai - Tee

Heute möchte ich euch kurz die neue MILFORD Teesorte vorstellen, die ich euch dank Wunderweib und MILFORD präsentieren darf: Sweet Chai


Diese Sorte kann in einer Großpackung mit 40 Teebeuteln à 2 Gramm erworben werden.

Manche Kenner unter uns werden sicher wissen, dass „Chai“ nichts anderen bedeutet als Tee. Die neue Sorte von MILFORD ist demnach laut Etikett ein süßer Tee.

Auf der Verpackung wird außerdem näher erläutert, dass es sich um schwarzen Tee mit Gewürzen, Zimt und Vanille-Aroma handelt, ähnlich einem Masala Chai, welcher in Indien als Gewürztee weit verbreitet ist.

Zutaten
Schwarzer Tee (42%), süße Brombeerblätter, Vanille-Aroma, Zimt, Gewürznelken. Hinzu gesellen sich Süßholz- sowie Zichorienwurzeln, wie auch Ingwer, langer Pfeffer und Kardamom.  

Zubereitung des MILFORD Sweet Chai:
Einen Teebeutel pro Tassen in sprudelnd kochendem Wasser (über 100°C) mindestens 6 Minuten ziehen lassen.

Verfeinerungstipp von MILFORD:
Den Tee mit aufgeschäumter Milch sowie Zimt oder Kakao verfeinern.
Würde man ihn noch mit natürlichen Süßungsmitteln wie Honig oder braunem Zucker servieren, erhielte man wohl eine Art Chai Latte, welche ich so sehr genießen mag.

Es wird getestet

Erster Eindruck
Die Verpackung gefällt mir außerordentlich gut mit den indisch angehauchtem Muster und der angenehm warmen Magenta/Lila- Farbe. Auch die Positionierung des abgebildeten Tees und der dekorativen Gewürze lassen einen in eine orientalische Welt eintauchen.
Selbst eingepackt verströmt aus der Verpackung ein würzig-süßlicher, weihnachtlicher Duft, welcher sehr von Zimt und Nelken geprägt ist.
Die Teebeutel liegen lose in der Packung – ich bevorzuge ehrlich gesagt einzeln verpackte Teebeutel – und duften nun besonders stark


Schmeckt´s?
-          Zunächst habe ich den Tee pur genossen. Der Duft ist wahrlich stärker als sein Aroma – es ist meines Erachtens ein sehr milder Gewürztee, er könnte ruhig starker sein! Leider fehlt mir auch das „Sweet“, er ist nämlich nicht sonderlich süß sondern eher herb im Abgang. In dieser Form getrunken, konnte er mich nicht überzeugen.


-          Anschließend habe ich dem Sweet Chai ein Topping aus Schlagsahne und puren Kakao verpasst. Bitte nicht nachmachen! Ich fand es ganz und gar nicht gut und mein Freund währte sich ebenfalls ihn auszutrinken.


-          Als Letztes wurde er als Chai Latte serviert, dabei wurde Honig sowie erhitzte, aufgeschäumte Milch hinzugefügt. Er schmeckte zwar nicht wie die ihn Bars erhältlichen Chai Latte, dazu fehlte die Aromenvielfalt, doch gar nicht so schlecht, mir allerdings immer noch zu "weihnachtlich".


Fazit

Pur wird der MILFORD Sweet Chai bei uns nicht getrunken werden, aber verfeinert mit einer Portion Süßungsmittel und gegebenenfalls Milch ist es sicherlich eine leckere Alternative zu herkömmlichen Teesorten für diejenigen, die es weihnachtlich-orientalisch mögen!

Kommentare:

  1. Leider hatte ich den selben Eindruck: Eine fade Mischung. Ich weiß nicht, welcher Bestandteil im Tee es bewirkt, aber für mich schmeckt er wie Heu und Stroh. Ohne Werbung machen zu wollen: Ich hatte zuvor den Indischen Chai von Teekanne probiert,der sich von den Zutaten her kaum unterscheidet. Der schmeckt bei kurzem Ziehen lassen nach Schwarzem Tee mit leichter Gewürznote, bei längerem Ziehen lassen intensiv nach Zimt und bekommet eine angenehme Schärfe. Als die Packung aus war, hab ich den Sweet chai im Supermarktregal entdeckt und mich gefreut, dass es diese Art Gewürztee jetzt auch als Großpackung gibt. Leider zu früh gefreut, er schmeckt mir überhaupt nicht. Ich werde dann mal die Chai Latte-Variante probieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte nochmal eine zweite Meinung abgeben: Man gewöhnt sich an den Geschmack. Was mir gefällt, ist, dass der Tee nach seiner Ziehzeit angenehm süß schmeckt, weil dann das Süßholz sein volles Aroma entfaltet hat. Ich habe den Tee nie nachgesüßt. Im direkten Vergleich schneidet er schlecht ab, aber wer nichts anderes kennt, wird zufrieden sein. Meine Packung ist bald leer.

    AntwortenLöschen

Was sagt ihr dazu?