Samstag, 18. Juni 2011

Entdeckt: Topkuss Zitrone-Limette

Vor ein paar Wochen habe ich die neue Sommer-Sorte Zitrone-Limette von Topkuss entdeckt.


In einer Verpackung sind 16 mittelgroße Schaumküsse enthalten, die zusammen 225g ergeben, und wovon einer 49 Kalorien in Speck umwandelt.


Kosten: 1,49€-1,69€, ich habe sie aber kurz vor dem MHD gekauft, sodass ich auch nicht die angegebenen 99cent sondern nur 69cent bezahlen musste - ein optimaler Preis, um die Sorte zu testen!


Das Besondere an diesen Schaumküssen liegt bereits in ihrer Optik: Giftgrüne Streifen überziehen die helle Glasur.

1. Test: Bei Zimmertemperatur

Zunächst habe ich einen Schaumkuss bei Zimmertemperatur gegessen. Ich wurde gleich überrascht, da die Fettglasur aus Joghurt und nicht aus Schokolade besteht; sie knackt nicht beim Hineinbeißen, dafür fühlt sie sich cremig an und zerschmilzt nur so auf der Zunge. Dabei hinterlässt sie eines angenehmes, ganz leicht säuerliches Citrus-Aroma. Die Füllung empfand ich als zu fest in ihrer Konsistenz, nicht so luftig-locker, wie ich sie sonst kenne und ihr Geschmack war undefinierbar, weder besonders gut noch schlecht. Die Waffel war auch nur befriedigend: Etwas dicker, geschmacksneutral, nicht pampig aber leider auch nicht knusprig.


2. Test: Frisch aus dem Kühlschrank

Da auf der Verpackung stand, man solle sie kühl genießen, legte ich sie für mehrere Stunden in den Kühlschrank. Am gleichen Abend wurden sie dann wieder verkostet und nun war das Zitronen-Limetten-Aroma viel fruchtiger, intensiver und erfrischender. Eben ideal für den Sommer, wäre da nicht die Füllung, die leider relativ zäh geworden ist; ein recht unangenehmes Gefühl.


Fazit 

Es wurden lediglich 3 Stück gegessen - sehr schade, zumal ich keine Abnehmer gefunden habe. Ich werde sie nicht mehr kaufen, wenngleich mir der Citrus-Geschmack sehr gefiel.

0 nette Antworten:

Kommentar veröffentlichen

Was sagt ihr dazu?