Dienstag, 1. Mai 2012

Reis-fit Milchreis - Zubereitung in der Mikrowelle

In der brandnooz Box war ein Milchreis enthalten. Seit letztem Jahr gibt es von reis-fit diesen Milchreis, den man laut Beschreibung einfach in der Mikrowelle zubereiten kann. Da ich das sehr gerne esse und angebrannte Töpfe nicht mag, wollte ich es sogleich probieren.


Preis
1,59€ / 250g Packung

Verpackung
Die Verpackung mit ihren hellen Farben sowie der Aufschriften bezüglich der Inhaltstoffe, wirkt auf mich sehr beruhigend, als ob sie einem damit sagen will: Ich bin leicht und gesund - iss mich!

Zutaten
Vorgegarter Rundkorn Reis (87%), Ballaststoffe (Inulin). Zucker, Sonnenblumenöl, Emulgator: Sojalecithine. Verdickungsmittel: Alginat, Aroma.

Nährwerte
100g reis-fit Milchreis samt fettarmer Milch enthalten:
120 kcal     3,3g Proteine     22g Kohlenhydrate     1,3g Fett     3,7g Ballaststoffe                                                            
Zubereitung
Der Inhalt des Beutels wird gut aufgelockert, anschließend wird der Beutel geöffnet und 200ml Milch hineingefügt. Der Beutel kommt so wie er ist 2:30min bei 700 Watt in die Mikrowelle. Dabei soll man aufpassen, dass die Milch nicht kocht. Anschließend wird der Beutel herausgenommen, 1min lang umgerührt und zuletzt 2min ziehen gelassen. Noch einmal umrühren - fertig!
So die Theorie!

 reis-fit Milchreis im Test

Meine Erfahrungen mit der Zubereitung in der Mikrowelle
Ich hatte wahrlich bedenken, 200ml Milch in den Beutel zu füllen, da er mir relativ klein dafür schien, aber es klappt problemlos und der Beutel ist auch standfest, sodass er nicht in der Mikrowelle umfällt. Zwar könnte man den Milchreis auch im Topf zubereiten, doch wieso sollte ich den dreckig machen, wenn ich eine Mikro habe mit genauer Wattangabe? ;-)
Nach den 2:30min war der Inhalt noch nicht warm und der Reis hatte die Milch auch nicht aufgesogen. Daher habe ich den Milchreis noch für weitere 2min hineingetan, bis der Beutel und dessen Inhalt warm wurde. Schön umgerührt, und stehen lassen, aber auch wieder länger als die angegeben 2min, weil die Milch noch `schwamm´. Nachdem der Reis die Milch endlich aufgenommen hatte, war er absolut nicht locker, sondern ähnelte eher einem Klumpen. Vielleicht hatte dies mit der Garzeit zu tun (?), doch vorher hätte ich ihn wahrlich nicht essen können.


Geschmack
Fad, fad, fad...mehr fällt mir dazu leider nicht ein. Und das finde ich schon arg traurig, da meine Milch eh laktosefrei und somit süßlich schmeckt, was bewirkt, dass selbst lasche Gerichte verbessert werden. Hiervon bin ich gar nicht überzeugt! Da fehlt einfach das Aroma - so ist es eine geschmacklose Reispampe! Entschuldigt bitte, dass ich so direkt bin, aber ich bin sehr enttäuscht! Ein bisschen Vanille-Aroma täte dem Milchreis wahrlich gut!

Fazit
Ich werde es nicht nachkaufen, da zum einen die angeführten Zeiten nicht ausreichen beziehungsweise stimmen und zum anderen der Milchreis einfach arg fad schmeckt! Da koche ich mir lieber meinen eigenen Milchreis und füge etwas Vanille oder Vanillin hinzu, das dauert zwar ein wenig länger, ist aber günstiger und appetitlicher.

Kommentare:

  1. Danke für den Bericht.Meine Tochter findet der Milchreis auch fade und ich muss dann noch viel nachzuckern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann bin ich ja nicht die Einzige ;-) Ich habe es mit Schattenmorellen aufgepeppt, dann schmeckt es auch einigermaßen. Hatte es bei dir in der Mikro funktionniert?
      LG

      Löschen
  2. ne kollegin hat den mit dem gleichen ergebnis probiert. gglg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, man sagt mir nämlich nach, nicht wäre mir süß genug ;-) Aber wenn der Geschmack auch sie nicht umgehauen hat, dass muss es wahrlich nicht so gut sein.
      Liebste Grüße

      Löschen
  3. ich werd den milchreis diese woche probieren...
    ma sehen.

    AntwortenLöschen
  4. Also ich war schon skeptisch wo ich das gehört habe Milchreis in der Mikrowelle und wo ich jetzt deine Meinung gelesen habe.. bin ich mir noch sicherer das es nicht schmecken kann ;)

    Ich finde sowieso Gerichte in der Mikrowelle schmecken nicht.. da nehme ich mir lieber mehr Zeit und stehe vorm Herd.. braucht zwar länger schmeckt aber besser ;)

    AntwortenLöschen

Was sagt ihr dazu?