Montag, 27. Februar 2012

Brandt Kokos Zwieback

Brandt Kokos Zwieback 
 Leckerer Brandt Zwieback mit extra viel Zucker, ähmm, extra vielen Kokosraspeln.


Als mein Freund mir die Kokos-Sorte mitgebracht hatte, konnte ich es kaum erwarten sie zu verkosten, denn ich liebe seit meiner Kindheit den Brandt Zwieback und ebenso gerne mag ich Kokos, daher musste es einfach schmecken. 

Die Zwieback-Stücke sind gewohnt goldbraun gebacken mit einer Kokos-Zucker-Schicht auf einer Seite. Obgleich es sich besonders lecker anhört, schmeckten sie weder meinem Freund noch mir. Ich bin ein Fan von allem süßen, aber hier schmeckt man trotz des 11% Anteils an Kokosraspeln nur den dominierenden Zucker. Da zudem die Oberseite relativ "durchweicht" und somit klebrig ist - man bedenke direkt nach dem Öffnen - ist es wirklich kein Gaumenschmaus. Ehrlich gesagt, bin ich arg enttäuscht! Ich habe mir mehr erhofft, insbesondere durch die Anmerkung "mit extra vielen Kokosraspeln", doch wenn der Zucker alles überdeckt, dann kann der Kokos-Anteil noch so hoch sein. 

Fazit
Kokos Zwieback ist eine einzige Zuckerbombe mit sage und schreibe 71g Kohlenhydrate (48,3g Zucker) / 100g Zwieback (oder 77kcal/Zwieback) und einem minimalen Kokos-Hauch. Für circa 2€ pro 225g - Packung kaufe ich mir lieber die klassische Brandt Zwieback Sorte.

Kommentare:

  1. Klingt eher nach Zuckerbrot ^^
    Wobei Brandt Zwieback mit Schokoglasur super schmeckt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das kommt hin ;-)
      Ich habe gestern an dich gedacht und mir diese Sorte mal gekauft - bin gespannt! :)

      Löschen
  2. 71g Zucker? Alle Zucker sind Kohlenhydrate, nicht alle Kohlenhydrate sind Zucker...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir Recht! Und vielen dank für den Hinweis, ich habe es soeben geändert! Aber selbst jetzt ist es immer noch arg viel ;-)

      Löschen

Was sagt ihr dazu?