Sonntag, 27. November 2011

Tannenbaum aus Seidenpapier - Basteltest für KiGa

Krank und in Bastellaune

Einige von euch wissen wahrscheinlich, dass ich nun so richtig krank bin…Da Fernsehen und co gerade nicht so toll sind, dachte ich mir, ich bastle einen Tannenbaum vor, den ich vorhabe nächste Woche mit den kleinsten Kindergarten-Kinder zu entwerfen.

So nahm ich mir dünnere Pappe, malte ein Tannenbaummuster der Größe 15x13 drauf, schnitt dieses aus und klebte Seidenpapier drüber. Außerdem lochte ich es oben, um später ein Band durchziehen zu können, um den Tannenbaum aufzuhängen. Anschließend fing ich an, kleine Knöllchen aus Seidenpapier zu formen und diese auf die Pappe aufzukleben.

Hier das bisherige Resultat:


Zurzeit sieht der Weihnachtsbaum noch etwas nackt aus - es werden noch Perlen drauf geklebt, eine Schleife durchgeführt und auf die Rückseite kommt ein Weihnachtsspruch.

 Jetzt die alles entscheidende Frage: Wie lange dauerte das Unterfangen?
Wer bis zur Fertigstellung des Tannenbaums errät, wie lange es vom Aufmalen des Musters bis hin zum letzten grünen, aufgeklebten Knöllchen dauerte, bekommt Post von mir!  

Wer am nächsten liegt hat gewonnen - man muss aber zumindest auf +- 10 min richtig liegen
Ich bin gespannt auf eure Antworten!
:)

Kommentare:

  1. Puh....das sieht nach viel Arbeit aus...meistens denkt man, dass es viel schneller geht...
    Hmmm....vom Aufzeichnen bis zum letzten Knöllchen....43 Minuten :D

    AntwortenLöschen
  2. Ehrlich gesagt, dachte ich auch innerhalb kurzer Zeit fertig zu werden ;)

    Kleiner Hinweis: Dieses Bastelei war angelegt an diesen Tannenbaum: http://www.bastelideen.info/html/weihnachtsbaum_b.html
    Außer eben, dass ich versucht habe, richtige Kügelchen zu formen und jedes Kügelchen einzeln geklebt hatte, weil es anders nicht gut hielt.

    Die Freude wurde heute morgen auch fast getrübt, als Finja den Tannenbaum entdeckte und versuchte, die Kügelchen zum Spielen wieder abzubeißen...

    AntwortenLöschen

Was sagt ihr dazu?