Dienstag, 16. August 2011

Buzz up your life with Chantré! Teil 1

 Buzzer Paket


Von Buzzer bekam ich die erfreuliche Nachricht, dass ich den Weinbrand Chantré probieren und gleichzeitig leckere Chantré-Cocktails mit meinen Freunden testen darf. Ich liebe ja Cocktails und Longdrinks, doch habe ich bisher noch nie Chantré verwendet, um damit Cocktails zu kreieren. Dementsprechend war ich sehr gespannt auf das Chantré-Paket.

Weniger Tage später kam das BuzzKit bei mir mit dem Inhalt an:
- 2 Flaschen Chantré
- 2 Flaschen Grenadinesirup
- je 3 Chantré Rezepthefte und Karten
- 1 Jigger
- 1 Caipi-Stößel
- 1 Siegerurkunde für den besten Mix-Drink-Designer 
- Umschlag (noch geheim)
- Mehrere Eiswürfelbeute, Infobrief (nicht zu sehen)


Auf der Suche nach Germany´s Top Cocktail 2011

Leider mussten ein paar Freunde absagen, sodass wir den Chantré-Mix-Drink-Abend verschoben haben. Damit ich meine Leser aber nicht allzu lange auf die Folter spanne, haben mein Freund und ich Drinks vorab getestet und eigene kreiert. Im Paket waren bereits die essentiellen Zutaten enthalten. Damit wir genügend Zutaten zum Mixen hatten, war ich noch ein bisschen einkaufen.

An die Gläser, fertig, los!

In der Buzzer-Anleitung stand, dass wir den CHANTRÉ Caipi als erstes ausprobieren sollen. Zum Auffüllen wird hierzu Ginger Ale verwendet, was wir leider ganz und gar nicht mögen, daher habe ich es mit Limonade (7up) ersetzt und somit einen süßen, eher typisch weiblichen, Cocktail gemixt und ihn Sweet Caipi genannt. Diesen Cocktail fanden wir überaus lecker! Ich hätte am liebsten noch mehr davon getrunken ;-)
Anschließend wollte ich den Maracujasaft mit Chantré mixen. Dieser Drink war am Anfang allerdings arg bitter, sodass ich ihn mit Grenadinesirup verfeinert habe. Mein Freund fand ihn nicht besonders gut, was auch daran lag, dass er keinen Maracujasaft trinkt. Mit dem Grenadinsirup schmeckte er mir aber richtig gut und es war eine schöne Mischung zwischen sauer und süß, darum entstand der Name Bitter Sweet Symbiosis.

Bitter Sweet Symbiosis (links)
0,4 L Glas
1/2 Limette, geviertelt
4cl Chantré
Crushed Ice
Maracujanektar zum Auffüllen
3cl Grenadinesirup

Sweet Caipi (rechts)
0,4 L Glas
2 EL Brauner Zucker
1 Limette, geachtelt und zustoßen
4cl Chantré
Crushed Ice
7up oder Sprite zum Auffüllen


Da der bittere Geschmack mir bei diesem Longdrink sehr gefiel, wollte ich gleich den nächsten säuerlichen Cocktail kreieren. Und was eignet sich da besser als den Guave-Granatapfelsaft, den ich per Zufall im Supermarktregal gefunden hatte. Mein Freund fand den Saft bereits so `widerlich´ (O-Ton), dass er den Coktail Sour Pleasur nicht testen wollte. Pecht gehabt - mehr für mich! Und auch diesen trank ich leer.
Als nächstes war der im BuzzKit empfohlene CHANTRÉ Kong an der Reihe. Anstatt Red Bull wurde Speedstar genommen, aber da beide gleich schmecken, tat es dem Cocktail keinen Abbruch. Dieser Longdrink war der Favorit meines Freundes, mir schmeckte er ganz gut.


 
 Sour Pleasur (links)
0,2 L Glas
2cl Chantré
1/4 Limette, geteilt und zerstoßen
2 EL Crushed ice
Auffüllen mit Guave-Granatapfelsaft (z.B. von ALBI)

CHANTRÉ Kong (rechts)
0,4 L Glas
6cl Chantré
                                             1cl Grenadinesirup
                                             Crushed ice
                                             Energy Drink zum Auffüllen


 
Nun wurde ich etwas mutiger und so entstand Exotic Vine Dreams, ein sehr weinhaltiger Drink, verfeinert mit Chantré Weinbrand und einer Kugel Eis. Er war leider nur mittelmäßig gut. 
Außerdem  kreierten wir Mysterious Island: Zunächst hatten wir nur Chantré mit Blue Curaçao gemischt und dies mit 7up aufgefüllt. Uns beiden gefiel der Geschmack noch nicht ganz, da sich dafür eher ein Longdrink-Glas geeignet hätte, um genügend Süße hervorzuheben - das wird demnächst nachprobiert. Nun habe ich einen gehäuften Teelöffel brauner Zucker sowie Grenadinesirup hinzugefügt. Das ergab nicht nur ein schönes Muster sondern auch ein gutes Geschmackserlebnis.




Exotic Vine Dreams
0,3 L Glas
2cl Grenadinesirup
4cl Chantré
Sehr kaltes Bomba Bay mit Pitahaya und Kirsche Geschmack zum Auffüllen.
1 Kugel "Vom Winde verweht" Eis darauf

Mysterious Island
0,2 L Glas
   1 TL Brauner Zucker
                                      1/4 Limette, geteilt und zerstoßen
                                      2cl Chantré
                                      2cl Blue Curaçao
                                      2 EL Crushed Ice
                                      7up zum Auffüllen
                                      2cl Grenadinesirup

Nachdem ich vier Drinks getrunken hatte, reichte es mir auch - zum Glück waren wir zu Hause und mussten nicht mehr heimfahren, sondern einfach nur ins Bettchen fallen ;-)

Demnächst werden weitere Cocktails und Longdrinks vorgestellt, schließlich habe ich noch sooo viele Zutaten und außerdem muss ein Drink-Mix-Designer gekürt werden...Ich freue mich darauf! Bis ganz bald!

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. klasse cocktails fällt mir nur zu ein
    warum wohne ich nicht in deiner nääääääääääääähe
    hätte bestimmt eine mänge spass gemacht und geschmeckt auch naja hoffe du hattest spass beim testen

    AntwortenLöschen

Was sagt ihr dazu?