Montag, 16. Mai 2011

Golden Sun Milchreis Rundkornreis Spitzenreis

Am Wochenende hatte ich mal so richtig Lust auf einen selbstgemachten Milchreis, weil ich warmer Milchreis bevorzuge und fertiger meist nicht besonders gut schmeckt, da der Reis entweder verkocht oder noch so hart wie kleine Steinchen ist.

 So kaufte ich mir bei einem Discounter den Milchreis von Golden Sun 
- eine 500g Packung für circa  60cent. 45cents-




Die Verpackung
 
Positiv an der Verpackung sind gleich mehrere Sachen:

  1. Sie ist durchsichtig, sodass man genau sieht was man kauft. Oft verbergen sich ja kleine Lebensmotten im Reis; hier aber konnte man sich vergewissern, dass keine drin sind.
  2. Sie ist wiederverschließbar dank eines Klebestreifens, was sehr praktisch ist, will man davon in Kürze nochmal durchbereiten.
  3. Sie hat eine Füllstandangabe auf der Seite - ade lästiges Abwiegen!





Zur Zubereitung
Laut Empfehlung (s. Rückseite) soll man bei 250g Milchreis einen Liter fettarme Milch sowie 100g Zucker verwenden, wobei der Reis in die mit Zucker angereicherte, kochende Milch hinzugefügt wird.
 Da ich laktosefreie Milch verweden muss, die süßlich schmeckt, habe ich weniger Zucker verwendet. Außerdem habe ich ein Päckchen Vanillin-Zucker dazugegeben, damit es eine Vanille-Note bekommt.

40 Minuten lang soll die Milch auf niedriger Stufe vor sich hinköcheln, bis der Reis gut ist. Nun denn, hier eine kleine Zeitraffer:

Nach 7 Minuten kochte die Milch auf Stufe 3. 

250g Reis wurde hinzugefügt.


 
Auf Stufe 1 bei offenem Topf kochte die Milch samt Reis weiter.

 
10 Minuten nach Hinzugabe des Milchreises.



    


20 Minuten nach der Hinzugabe des Milchreises.








 Nach circa 30 Minuten war der Milchreis bereits fertig! 
So sieht das Ergebnis angerichtet aus!
        Mir gefiel das optische Ergebnis sehr! 
Sieht doch sogar besser aus als der Serviervorschlag oder? ;-)

Mundet es denn?
Der Milchreis war super lecker! Nun gut, eigentlich schmeckt ja eher das Drumherum, wie die zuckersüße Milch und die sauren Kirschen, doch der Milchreis war nach 30 Minuten auf den Punkt gut! Die Milch hatte eine perfekte Konsistenz, nicht zu flüssig, nicht zu zäh und schön cremig. Auch die Rundreiskörner fühlte man zwar, jedoch waren sie angenehm weich. Also optisch wie geschmacklich einwandfrei! 

Wie viele Personen kann man damit glücklich machen?
Insgesamt reichten die 250g für 4 Portionen wie oben abgebildet und diese sättigen auch!
Für den Preis unschlagbar!

Tipp
Soll der Milchreis ein schöne weiße Farbe beibehalten, so empfiehlt es sich, ihn zuvor mit heißem Wasser zu übergießen

Kommentare:

  1. Mmmmmh, das sieht lecker aus. Liebe Milchreis - als Dessert oder für zwischendurch. Hab auch gleich deine Verfolgung aufgenommen und freu mich über deine.

    LG, Die Familienmanagerin

    AntwortenLöschen
  2. Das normale Rezept mit 100 Gramm Zucker ist überhaupt nicht genießbar, viel zu süß !

    Wer solch eine Zubereitung ungeprüft auf die Produktverpackung drucken läßt, sollte vorher eine Woche bei Wasser und Brot durchleben, damit sein natürlicher Geschmackssinn sich wieder genieren kann !

    Vielleicht ist dieser Rezeptexperte dann in der Lage eine schmackhafte Reiszubereitung zu kreieren !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, dass ich es gerne süß mag - daher werden 100g auf 1250g Milchreis mich wohl nicht genieren, aber bei einigen wird es wohl einen Zuckerschock hervorrufen ;-)

      Löschen

Was sagt ihr dazu?