Sonntag, 22. Januar 2012

Duftparade Teil 3 - Dufttypbestimmung, anhand von Escada Magnetism

Die Duftparade von Tatjana ist in die dritte Runde gegangen und nun möchte sie wissen, welcher Dufttyp ich bin. Nachdem ich mir Tatjanas Berichte durchgelesen habe, denke ich, dass wir einen sehr ähnlichen Geschmack haben. 

Ganz eindeutig liebe ich die Duftrichtung orientalisch.
Da Escada Magnetism mein Lieblingsparfum ist, möchte ich meinen Dufttyp anhand dieses Parfums näher definieren. Dank der fruchtigen Kopfnote mit Johannisbeeren und Cassia verströhnt Escada Magnetism eine exotisch-süße Note, die bei keinem Parfum fehlen sollte. Die Herznote ist zwar blumig, aber nicht zu dominant, sodass der Duft feminin und gleichzeitig elegant wirkt. Die Basisnoten aus Sandelholz, Moschus, Patchouli und Vanille verleihen dem Parfum eine Wärme, die äußerst verführerisch wirkt.


Meine Düfte müssen weiblich, süßlich, verführerisch und gleichzeitig elegant riechen.
Was ich hingegen gar nicht mag, sind wässrig-sportliche Düfte sowie extrem blumige und solche, die nach "alter Oma" riechen, streng, fast männlich.

Na, eure Geschmacksrichtung getroffen? ;)

Kommentare:

  1. Oh süß ist nicht so mein Fall, ich werde mir den Duft mal genauer ansehen wenn ich ihn im Laden entdecke.
    herzliche Grüße zahnfeee

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss einfach noch ein bisschen weiter bei deiner Duftparade stöbern und geh nicht, ohne auch hier nochmal zu kommentieren.

    Generell geht es mir wie dir. Ozeanisch mag ich auch nicht, selbst bei meinem Mann finde ich zuviel Ozean einfach zuviel des Guten. Eine Ausnahme gibt es: Womanity von Thierry Mugler, der ja auch mit Kaviar- und Salznoten was ozeanisches hat. Wird da aber kompensiert durch die Fruchtigkeit der Feige und anderen lieblichen Akkorden.

    Eine ausgeprägte Vorliebe habe ich für Intense-Düfte. Das Blond von Versace ist da gut vergleichbar mit Womanity und z. B. Alien und Angel, ebenfalls aus dem Hause Mugler. Die hauen oft beim ersten Erschnuppern um und man muss mit den Düften warm werden, dann liebt man sie. Früher fand ich sanftere Düfte wie Jil Sander Sun echt toll, aber mit zunehmendem Alter verändern sich wohl die Riechzellen und man kann mehr ab ;-)

    Da ich auch dein Post zu Escada gelesen habe, auch dazu noch ein paar Sätzchen. Ich mag die Gourmand-Linie der Me-Kollektion. Especially ist soweit okay, aber allzu blumig ist auch nicht mein Favorit. Es ist zwar ganz nett und ich mag es auch, aber in Especially Escada fehlt mmir der Tiefgang und das Drama. Insofern ist es der perfekte Alltagsduft für jeden Tag, aber nicht für den besonderen Anlass.

    Weil du orientalisch magst, könntest du mal Beyonce Heat probieren. Ziemlich warmer Duft und schön rund. Perfekt für laue Sommerabende.

    Sandelholz, Leder, Tabak, Tonka und Vanille sind halt einfach unschlagbar ;-)

    So, nun aber genug davon.

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen

Was sagt ihr dazu?