Mittwoch, 7. März 2012

Herbert´s Anti-Fleck - Fleckentferner für alle Fälle?

Herbert´s Anti-Fleck

Der Fleckentferner aus Ochsengallenseife soll viele Flecken aus allen Stoffen innerhalb kürzester mit Hilfe eines Spezialschwamms entfernen.

Es gibt wohl keinen Haushalt, der keine Flecken kennt und daher nahm ich dankend das von putzking.com zur Verfügung gestellte Hausmittel an, um seine Wirkung zu testen. Denn wer mag schon unschöne Flecken?

Dose und Konsistenz
Die milchige Paste ist dünnflüssig, was leider dazu führt, dass bereits beim Öffnen der Dose einiges davon herausdringt. Dies mag wohl an der Dose an sich liegen. Sie ist etwas flexibel, so drückt man automatisch die Paste beim Öffnen des Drehverschlusses nach oben, da letzterer sich in Folge der Flexibilität nicht optimal drehen lässt. Insgesamt empfinde ich es etwas unpraktisch und würde mir eine starre Dose wünschen, die eine etwas festere Anti-Fleck-Paste enthält.

Geruch 
Sehr angenehm finde ich den Geruch von Herbert´s Anti-Fleck, denn dieser ist quasi neutral. Eben ganz anders als die meisten stechenden und auch aggressiven Fleckentferner.

Handhabung
Die Anwendung ist sehr simpel: Bei starken Verschmutzungen wird die Paste unverdünnt mit dem Schwamm auf die entsprechende, befleckte Stelle eingerieben und bei leichteren Verschmutzungen wird Herbert´s Anti-Fleck mit Wasser verdünnt und die Flecken mit Schwamm oder einem Tuch berarbeitet. Anschließend soll es mit Wasser nachgespült werden.

Preis
Zurzeit 14, 90€ (anstatt 16,90€) pro 500ml, dies entspricht einem Grundpreis von 2,98 € je 100ml


Herbert´s Anti-Fleck im Test

Damit ich euch gleich mehrere Flecken zeigen kann, an denen ich den Fleckentferner testen will, habe ich mir mehrere Sorten Flecken ausgesucht und diese ganz unabsichtlich auf ein Tuch gegeben.
Von links nach rechts: Filzstift, Kugelschreiber, Cola, Sirup und Soße.

Das Ergebnis
 
Ich habe wie wild geschrubbt, doch leider haben sich die meisten Flecken nicht entfernen lassen sondern - noch schlimmer - verschmierten und haben sich durch den Stoff auf die darunter liegenden Schichten gedrückt. Nun hatte ich also auf einmal die vierfache Menge an Flecken. Lediglich der Sirup und die Cola sind verschwunden und damit verbunden wurde auch die klebrige Zucker-Konsistenz entfernt.

Nachdem ich das Tuch gründlich mit Wasser gereinigt und dabei noch weiter geschrubbt hatte, ging zwar der Kugelschreiber noch ein wenig mehr heraus, doch man kann ihn noch eindeutig sehen, zwar in einer anderen Farbe, aber er ist genauso wie der orange Schimmer vom Soßen-Fleck noch zu erkennen. Der Filzstift ließ sich gar nicht entfernen. Von Cola und Sirup ist aber keine Spur mehr.


Fazit
Obwohl ich einige sehr positive Berichte darüber gelesen haben, bin ich ehrlich gesagt nicht von Herbert´s Anti-Fleck überzeugt. Es mag wohl einige leichtere Flecken entfernen, doch leider wurde das Versprechen Flecken durch Filzstift […] verschwinden binnen Sekunden“ (Quelle: Herbert´s Anti-Fleck) nicht gehalten. Meines Erachtens ist es kein Wundermittel, kann jedoch zur Vorreinigung verwendet werden.

Kommentare:

  1. War ja ein richtiger Härtetest, schade, dass es mit dem Filzstift nicht klappt...

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hehe, wobei ich gestehen muss, dass diese Flecken - abgesehen vom Filzstitf - leider keine Seltenheit sind. Bisher habe ich immer die versch. Dr. Beckmann Produkte verwendet, wäre aber sehr schön gewesen, wenn ein Produkt gleich alles vereint ;-)

      LG

      Löschen

Was sagt ihr dazu?