Sonntag, 8. Juli 2012

Muffins für Hunde: GIMDOG Set Shake & Bake NEU

Ich bin ja ein totaler Fan von Muffins und habe auch schon mehrmals gelesen, dass manche Frauchen ihren Vierbeinern welche backen. Und als ich diese Woche in einem Tiershop einkaufte und gerade zahlen wollte, fiel mir das Set für Hundemuffins "Shake & Bake" von GIMDOG vor der Kasse auf, das ich sogleich zum Testen mitnahm. Eigentlich frisst Bella so ziemlich alles - am liebsten das, was auf Frauchens und Herrschens Teller befindet - und ich dachte mir, ich könne es erstmal mit einer Fertigmischung für Muffins probieren, bevor ich selber eine Sauerei in der Küche verursache, um festzustellen, dass Bella es nicht mag.

Backe, Backe Hundemuffins...



Das Set gibt es in drei Geschmacksichtung, kostet knapp 3€ und beinhaltet 150g Fertigmischung, 12 Förmchen, den Shaker sowie eine Anleitung.

Das Zubereiten der Muffins könnte nicht simpler sein: 
Einfach Ofen auf 200°C (Ober/Unterhitze) bzw. 180°C (Umluft) vorheizen und einen Tropfen Öl in die Förmchen geben. Die Tüte aufschneiden, den Inhalt in den Shaker füllen und diesen bis zur Markierung mit Wasser befüllen. Sofort mindestens 30 Sekunden lang gut schütteln, bis es ein glatter Teig wird und diesen in die Förmchen geben. Die Muffins bleiben für circa 25 Minuten im Ofen.

Anmerkung zur Zurbereitung
Am besten prüfen, dass die Fertigmischung am Boden nicht trocken blieb - Vorsicht, es spritzt ein wenig beim Öffnen. 
Leider hatte ich überlesen, dass die Mischung 6 Stück ergibt, warum jedoch 12 Förmchen enthalten sind, verstehe ich nicht so recht. Ich habe sie in 9 eingefüllt, sie waren zwar kleiner, aber das fand ich nicht weiter tragisch.

Zutaten

Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Eier und Eiererzeugnisse, Gemüse (Karotten getrocknet 6,0%), Mineralstoffe.
Ohne Zusatz von Fett und Zucker.

Anmerkung zu den Inhaltsstoffen:
Was ich nicht gerne lese, ist „pflanzlichen Nebenerzeugnisse“, das kann wirklich alles sein, und daher habe ich bei der Firma nachgefragt und hoffe, auf eine genaue Bezeichnung der Inhalte. Denn ich möchte dem Hund nicht gerne unverwertbare Abfallprodukte vorsetzen. 

Bei "Eiererzeugnisse" sehe ich das anders, da die Eierchalen als Kalziumlieferant dienen.

Achtung: Kranke Hunde sowie Hunde mit empfindlicher Verdauung sollten die Muffins wegen des Getreideanteils jedoch nicht fressen, weil Getreide Unverträglichkeiten auslösen kann und keinen essentiellen Nahrungbestandteil darstellt. Gesunde Hunde können diese jedoch unbedenklich in geringen Maßen verzehren.

Analytische Bestandteile:
Protein:       13,0%
Fettgehalt:     5,5%
Rohasche:     2,5%
Rohfaser:      1,0%
Feuchtigkeit: 9,0%

Ergänzungsmittel, welches laut Empfehlung wie folgt pro Tag und je nach Gewicht verfüttert werden kann:
<5-15kg: 1 Stück
15-30kg: 1 Stück
30-70kg: 2 Stück

Fazit:
Die Zubereitung gelingt problemlos und die angegebene Zeit stimmt auch. Nur hat Bella die Muffins leider nicht gefressen, dafür war die Freude bei den Hühnern umso größer....
Ich werde Shake & Bake Karotte nicht nachkaufen, weil 1. Bella die Muffins nicht frisst, 2. das Set dann doch zu teuer ist und 3. die Inhaltsstoffe zu ungenau deklariert sind - da backe ich dann doch lieber selber und weiß was genau enthalten ist.

 Was haltet ihr von solchen Muffins?
Habt ihr schon welche gebacken oder gekauft?

Kommentare:

  1. ehm...mein Hund würde mich doof anguckn ;) ich finde man sollte Hunde so gut es geht artgerecht ernähren und da zählt kein Muffin dazu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ganz deiner Meinung - leider ist das gar nicht mal so einfach! Im Futter ist meist viel Getreide und andere Füllstoffe drin und oftmals fehlt das so wichtige Fleisch...

      Da mein Vater Vieh züchtet (Hühner, Rinder etc) bekommt sie viel frisches Fleisch, daher ist so ein Muffin als Ergänzung nicht weiter tragisch. Ab und zu bekommt sie auch Gemüse, Eier und Milchprodukte sowie Knabbereien.
      Das ist dann irgendwie wie bei uns: Gutes, frisches Essen und ab und zu darf genascht werden ;-)

      Löschen
    2. ich find`s bloss von der Futtermittelindustrie eine Frechheit...gibt ja auch Menschen die glauben daran das man Hunde wie Menschen ernähren kann und das wird mit solchen Produkten gefördert aber für mich ist ein Hund ein Tier was auch so behandelt werden muss was das Essen und Bewegung etc. angeht

      Löschen
    3. Viele wissen leider nicht, was genau die Bedürfnisse sind und/oder schauen sich die Inhaltstoffe nicht an, weil sie darauf vertrauen, dass es einen Mindeststandard bei Futter gibt. Und leider sind es gerade die Konzerne, die viel Werbung mit hünschen Tieren betreiben, die dann Produkte auf den Markt bringen mit 4% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse...
      Eigentlich müsste mehr Aufklärung her.

      Löschen
  2. Als Geburtstagsleckerchen ;-) finde ich das mal ne nette Idee und Hundchen freut sich bestimmt sehr darüber ;-)

    AntwortenLöschen
  3. ICh habe die Muffins mit zur Hundeschule genommen, den Hunden hat es geschmeckt udn für zwischendurch finde ich die Muffins ok

    AntwortenLöschen

Was sagt ihr dazu?